Aktuelles

 

Apple Keynote 2019

Zum Bericht 

Wie doch die Zeit vergeht!

Kaum hat der Urlaub begonnen, ist er auch schon wieder vorbei. Schön langsam muss man sich nun wieder auf den Alltag ein- bzw. umstellen. Die Schule fängt wieder an und man hört auch wieder die üblichen Angstmacher der PC Freaks, "... sie müssen für ihr Kind unbedingt einen PC kaufen!" und vieles mehr. Doch halt: So weit sind wir schon lange nicht mehr! Nur weil irgendein Lehrer oder eine Schule meint, das wäre das Beste, heißt das noch lange nicht, dass dem auch so ist. Also - keinen Stress, selber überlegen und für die ewig Gestrigen ein paar schöne Antworten vorbereiten. Es liegt nämlich nicht am Gerät, ob ihr Kind etwas lernt, sondern immer nur an den Lehrenden! Also - ab in den Herbst!

Ipad Kinder2

 

Apple ...

... hat im Sommer wieder ohne viel Tamtam einige neue Versionen von den gut gehenden Books auf den Markt gebracht. Alle MacBook Pro wurden nun mit Quad-Prozessoren, Touch Bar und Touch ID ausgestattet und alle Air's haben nun auch Retina Displays. Schnäppchenjäger können jetzt noch nach den restlichen 17er Modellen Ausschau halten, welche nun ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis haben werden. Denn gut sind auch die "alten" schon immer gewesen.
Air19

Sehr gut angekommen sind nun auch die Kombinationen mit den neuen iPads, welche mit Catalina auch als Zweitschirme bei Books oder Minis Verwendung finden. Absoluter Hammer ist der nun endlich serienmäßige USB-C Anschluss, der ganz neue Welten im Bereich des Datenaustausches ermöglicht.

Zur Harmonie beitragen sollten auch die im Herbst kommenden neuen Systeme MacOS Catalina und iOS 13, welche in den bestehenden Beta-Versionen bisher gut angenommen wurden.

Und letztlich scharren schon einige der Profis mit den Hufen, um endlich einen Erscheinungstermin für den neuen MacPro zu erfahren. Es wird also ein heißer Herbst!

 

AVID

avid2Auch AVID war im Sommer nicht ganz untätig und hat neben einer neuen Release von Pro Tools auch bei der Hardware wieder nachgebessert. Mit dem AVID S4 EUCON Control Surface wurde ein neuer Controller für kleinere Audio-Post und Musik-Studios vorgestellt, der den Mixing Power der S 6 auf kompakter Bedieneroberfläche bieten soll. Modulare Bauweise lassen wieder eine Anpassung an die jeweiligen Erfordernisse zu. Ab Herbst wird man darüber noch mehr wissen.

 

Aus dem Archiv

Das reale Leben schreibt die schönsten Geschichten und so stößt man immer wieder auf solche, die sich im Laufe der Jahre immer wieder neu erfinden, weil sie sich wiederholen. Einige dieser Geschichten heute als kleiner Beitrag:

1998

In einer namhaften PC Zeitung findet sich ein Artikel über Viren am PC. Darin auch der Vergleich und der Hinweis, dass OS 7 von Apple keine Viren zulässt.
Fazit und Tenor am Ende des Berichts: "Es stimmt, dass sich Apple Benutzer weniger Gedanken um Viren und Schadsoftware machen müssen. Das wird sich mit Verbreitung des Betriebssystems aber sicher ändern!" 

2006

Wieder eine sehr namhafte PC Zeitung mit einem ähnlichen Artikel über Viren und Würmer. Fazit am Ende: "Lediglich der Umstand, dass das Apple Betriebssystem nicht so verbreitet ist, schützt dieses System noch vor Viren!".

2013

Aussendung einer namhaften Softwarefirma in einem Bericht: "PC vs. MAC". Ein umfassender Vergleich, der übrigens an vielen Ecken "eckt", mit dem Fazit: "Derzeit stimmt daher die Aussage, dass sich Mac-Benutzer weniger Gedanken um Viren und Schadsoftware machen müssen – dies kann sich mit zunehmender Verbreitung des Betriebssystems aber rasch ändern!"

2019

Antwort eines Vortragenden bei einem Seminar für IT-Sicherheit auf die Frage warum nicht das Apple Betriebssystem als gesunde Alternative vorgeschlagen wird: "Das Apple Betriebssystem ist viel zu wenig verbreitet, weshalb es dafür keine Viren oder Schadsoftware gibt! Das wird sich sicher ändern, wenn es einmal mehr davon gibt!"

 

Was sollen uns diese kleinen Geschichten sagen? Abgesehen davon, dass alle Verfasser dieser Antworten keine Ahnung für den wahren Hintergrund der Virenfreiheit des MacOS Systems hatten, zeigte sich, dass diese Aussagen vermutlich wie Geheimrezepte seit mehr als 20 Jahren von Meister zu Meister oder von Schüler zu Schüler gereicht werden. Obi-Wan Kenobi schau obi!

Während sich Apple in den beschriebenen 21 Jahren sehr stark verbreitet hat, sind die Aussagen dieser ewig Gestrigen auch heute immer noch die selben. Da auch gegenwertig viele jungen Leute derartig dumme Floskeln sinnlos nachplappern, muss davon ausgegangen werden, dass sie es leider nicht besser gelehrt bekommen haben. Letztlich muss man im Moment froh sein, dass viele dieser Lehrer nicht an strategisch wichtigen Positionen sitzen. Denn sonst würden wir heute vielleicht immer noch mit dem Leiterwagen fahren und hätten wohl auch keine Eisenbahn.

Übrigens: Wir schreiben das Jahr 2019 - und wir haben immer noch keine Viren am Mac! 

 

 

 

sichersicher2Während sich die Meldungen über Millionenschäden in den Medien überschlagen und die Anwender immer unsicherer werden, gibt es einfache Methoden, sich vor Schäden durch das Internet wirksam zu schützen.

Bei diesem Vortrag können Sie selbst wählen, welche der Lösungen für Sie und Ihr Unternehmen in Frage kommen könnten. Alles unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit und neutralen Beobachtung der bisherigen Schadenserkenntnisse. 


Zitat vom Vortragenden: "Wir betreuen derzeit etwas mehr als 250 Kunden mit mehreren Stationen, Servern und Netzwerken. In den letzten 5 Jahren hatten wir in einem Fall einen Schaden durch eine Ransomware, der in kanpp einer Stunde wieder repariert gewesen ist!"

 

Das Geschäft mit der Angst - Erpresser-Mails!

Wie soll man sich verhalten?

Zum Bericht>>

 

Und noch ein Bericht zum Thema:

IT-Vorträge: Angstmacher oder Berater?

Zum Bericht>>

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen