Aktuelles

  Event

 
Willkommen im Mai!

Der Mai ist gekommen! Und man hofft nun doch auf einige Erleichterungen betreffend der bestehenden Einschränkungen. Wer hätte vor einem Jahr noch vermutet, dass uns die Corona-Krise bis heute ständig begleiten wird. Es war absolutes Neuland, was ein großer Teil der Gesellschaft betreten musste und wir werden noch lange mit den Folgen leben müssen. Neuland betrat im Herbst auch Apple, mit dem hauseignen Apple Silicon (M1) und so war der erste Apple Event im April mit Spannung erwartet worden. Na, schaun ma mal!

 

Apple Event!

Am 20. April präsentierte sich Tim Cook komplett naturbelassen im Garten des Apple Centers. Und so waren seine ersten Hinweise auch darüber, wie Apple jetzt und in der Zukunft an der Rettung der Erde teilnehmen wird.


Apple M1Dann gab es die Neuerscheinungen. Ja, der neue iMac 24“ schaut schon recht futuristisch aus. Gebaut wie ein großes iPad mit der Power des M1 Chips. Es könnte der Bürorechner der Zukunft werden, denn auch der Preis ist im leistbaren Bereich angesiedelt.
Und es wird wieder Bunt im Leben, denn der iMac wird in nicht weniger als sieben Pastellfarben angeboten. Ein 4,5K Retina Display sorgt nicht nur für brillante Bildqualität, sondern schont auch sicher die Augen. Mikrofone in Studioqualität, ein Audiosystem mit sechs (!) Lautsprechern für ausgewogenen Raumklang, sogar für die Wiedergabe von Dolby Atmos geeignet und das bei einer Baustärke von nur 11.5 mm - ja, das hört sich alles gut an. Insgesamt ein Consumer Gerät das einen breiten Kundenkreis interessieren könnte.

Die Leistung des M1 Chips wurde ja schon ausgiebig mit dem MacMini und dem 13“ Book getestet und für sehr gut befunden. Trotzdem werden aber „Profis“ noch auf geeignete Geräte etwas warten müssen.

5GDann gab es auch neue iPad Pro’s mit Liquid Retina (XDR) Display und G5 Eignung. Klar, dass in Sachen Grafikleistung auch die iPad’s jetzt ordentlich zugelegt haben. Ultrawide-Kamera, Face ID, LiDAR Scanner und vor allem der Thunderbolt Anschluss gehören sicher zu den längst erwarteten und notwendigen Features der neuen Generation. iPadOS als geräteeigenes Betriebssystem wurde ebenso weiter verbessert und bietet nun auch mehr Möglichkeiten, mit handschriftlichen Notizen zu arbeiten. Ein spezielles Magic Keyboard mit Magnethaftung rundet das Gesamtbild gut ab und sorgt dafür, dass das iPad immer mehr an die Books heran kommt.

BionicA12Vorgestellt wurde auch ein neues Apple TV 4K mit einem A12 Bionic Chip und neuer Siri Remote. Interessant ist auch, dass man mit Hilfe des iPhones dann auch seinen eigenen Fernseher mit dem Apple TV kalibrieren wird können. Mit den schon bestehenden Programmen, Spielen und der Möglichkeit, Apple TV mit diversen Controllern zu steuern, eigentlich eine gute Sache.

AirTagDann gab es noch was nettes Kleines: Den AirTag! Das kleine Ding wird als Universal-Finder für verlorene oder vergessene Sachen, Schlüssel oder Geldbörsen eingesetzt. Er verfügt über ein sicheres Bluetooth Signal, welches über „Wo ist?“ Netzwerk mit dem iPhone kommuniziert und über die iCloud den jeweiligen Standort des AirTag bekannt gibt. Das heißt, jedes der Millionen von iPhones, iPad’s oder jedes der vielen Mac Geräte beteiligt sich dabei an der Suche, ohne dass es die anderen bemerken. Jedenfalls ein brauchbares Ding, vor allem wenn man weiß, wie man es noch einsetzen kann!

Fazit? Na ja, umgehauen hat es damit noch niemanden, aber interessant waren die Neuvorstellungen trotzdem.


AVID Release!
Rosetta 2

Es hatte sich doch noch ein kleiner Fehler in die neue Pro Tools Version eingeschlichen. Daher wird jedem Anwender von Pro Tools 2021.3 das Update auf 2021.3.1 empfohlen. Diesmal war man wirklich schnell und die bisherigen Erfahrungen in Verbindung mit Big Sur sind recht gut. Man kann nur hoffen, dass bei AVID nun alles daran gesetzt wird, die Software auch für M1 Modelle zu entwickeln. Denn bereits in sechs Monaten gibt es wieder ein neues Betriebssystem für Apple Computer!