Newsletter Oktober 2017


Willkommen im Herbst

Der Herbst hat begonnen und mit ihm die Zeit des beginnenden Einkaufsstress' der Vorweihnachtszeit. Zu früh? Nein, denn in den Firmen haben die Vorbereitungen dafür schon längst begonnen. Strategisch geplant, beginnen nun die gezielten Werbungen auf alle einzuprasseln und man hat wieder die Qual der Wahl. Zumindest hat man jetzt noch die Zeit, gründlich darüber nachzudenken und so manches Schnäppchen wird sich schon finden lassen.

  

Hi, High Sierra

macos high sierra logo
Wie angekündigt hat Apple am 25.09.2017 das neue Betriebssystem 10.13, High Sierra, veröffentlicht. Auch in You Tube finden sich dazu nun genügend plus und minus Stimmen. Natürlich haben auch wir getestet und es gibt nur einige kleine, aber doch zu beachtende Feststellungen. Wie schon immer müssen AVID Anwender etwas Geduld haben (Not Supportet!). Erstaunlicherweise zählen diesmal aber auch ADOBE Anwender dazu. Einige der im Hintergrund arbeitenden kleinen Helferlein sind noch im 32 bit Modus und bedürfen noch einer Erneuerung. Das kann, nach ersten Infos, bei einigen Programmen zu Problemen führen. Auch hier daher die Empfehlung, noch etwas zuzuwarten.
High Sierra selbst ist aber dennoch ein Hammer. Vor allem das neue APFS sticht dabei heraus. Wermutstropfen am Rande: nicht alle Festplatten sind sofort dafür geeignet. So wird für Fusion-Drives ein Update erst nachgeliefert werden. Und: High Sierra formatiert bei der Installation das Laufwerk auf APFS um, was zur Folge hat, dass man vorherige Systeme damit nicht mehr betreiben kann - zumindest jetzt noch. Um die negativen Punkte abzuschließen, sei noch erwähnt, dass ältere Computer das neue Betriebssystem auch nicht akzeptieren, weil doch eine große Anzahl an Änderungen wie z.B.: Metal 2 und vieles mehr installiert wurden.
Aber das Positive sollte vorerst überwiegen und das wäre z.B. die unheimlich wirkende Geschwindigkeit, welche nun beim Kopieren von Daten, aber auch bei vielen anderen Tätigkeiten merkbar ist. Spiele Anwender werden ihre Freude haben.
Wie bei allen Einführungen von neuen Betriebssystemen werden die „Kinderkrankheiten“ wohl bald der Geschichte angehören und so sollte jeder später mit High Sierra seine Freude haben. Im Großen und Ganzen ist der Übergang aber erstaunlich ruhig verlaufen.

 

AVID & High Sierra

AVID LogoAVID Anwender bitte noch etwas warten! Zwar läuft Pro Tools (bei uns) ohne Beeinträchtigung, aber einige Plug-In Hersteller hinken etwas nach. So kann es vorkommen, dass dadurch auch Pro Tools selbst den Geist aufgibt. AVID hat bis heute noch keine Freigabe zu einem ihrer Programme gemeldet, was heißt, dass Pro Tools, Media Composer, VENUE, Sibelius, EUCON, Isis & Nexis noch nicht nicht mit High Sierra kompatibel sind.
AVID selbst hat in der Zwischenzeit die Pro Tools 12.8.1 Release für alle Supportplan Kunden bereit gestellt, was aber noch kein Update für High Sierra darstellt.
An dieser Stelle wieder die Erinnerung an alle Supportplan Anwender: Es ist bald wieder soweit. Viele Supportpläne laufen in den nächsten Wochen wieder aus uns sollten rechtzeitig erneuert werden. 


CYBERKRIMINALITÄT

Ganz was anderes wollen wir an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen, obwohl es Apple Anwender kaum betrifft. In Zusammenarbeit mit der WKO, Bezirksgruppe Hartberg-Fürstenfeld, gestalten wir einen Beitrag zur Cyberkriminalität, der den Unternehmern Lösungen und Schutz vor derartigen Schäden liefern soll. Wir meinen nämlich, dass darüber unheimliche viel geredet, aber nie Lösungen angeboten werden. Das wollen wir ändern! Wer also Unternehmer ist und Interesse hat, sollte sich am 24.10.2107, um 08:30 Uhr, nichts vornehmen und ins Ring-Kongresszentrum kommen. Eine Anmeldung bei der WKO ist aber erforderlich.

Ganz zum Schluss

Es gibt einen ADOBE Photoshop Kurs mit Beginn Mitte/Ende Oktober. Wer Interesse hat, sollte sich noch rasch melden.

 

archiv

 

Kurze Berichte und Meinungen stehen als kleines Service von uns immer zur Verfügung. Einmal geht es um neue Software, dann wieder um Empfehlungen oder Tipps. Alles findet sich in unseren Newslettern wieder. Zum Nachlesen stehen die letzten Jahre hier zur Verfügung. Auch kann man daran erkennen, wie schnell die Zeit vergeht oder wie kurzlebig die ein oder andere Neuerung ist. Jedenfalls könnte für den einen oder anderen etwas dabei sein.