Newsletter 06/2014

 

 

OS X Yosemite1Die Schlacht ist geschlagen, nicht ist passiert - könnte man rückblickend zur WWDC in San Franzisko sagen. Diesmal hatten eher die Entwickler als die Anwender die Freude auf ihrer Seite. Was war passiert! Nun, es gab eine Vorschau auf das im Herbst kommende neue Betriebssystem von Apple: OS X Yosemite! Weiters eine ausführliche Vorstellung des ebenfalls kommenden neuen Betriebssystems für iPhone und iPad: iOS 8. Zusammenfassend kann man feststellen, dass die beiden Systeme immer mehr zusammenwachsen. Mit einem Wisch ein Mail vom iPhone auf den iMac zu transferieren. Nett. Den eigenen Bewegungsmangel in allen Einzelheiten auch am iPad ablesen zu können? Auch nett! Mit iCloud Drive alle Daten auf alle anderen Geräte zu Synchronisieren. Klar doch, war schon Zeit! Und, um es nicht zu vergessen: iMac und iPad werden zum Telefonieren umfunktioniert. Kleines Highlight war sicher der kommende Ersatz für OpenGL - Metal. 3D am iPad - das Ding wird wirklich schnell! Kurz gesagt: Diesmal war es wirklich eine Messe fast ausschließlich für die Entwickler. Denn mehr gab es nicht. Kein "One more Thing!", kein neues Gerät, keine Aussicht, dass endlich der achte Kern für den MacPro kommt oder dass die Preise fallen. Oder sind wir einfach verwöhnt? Es waren eben, wie schon beim letzten Letter vermutet, keine "Knaller" dabei. Keine Sensation, kein Handy, dass am Morgen das Frühstück zubereitet usw. Und dennoch: Man hat sich sehr bemüht, schon gutes Bestehendes noch besser zu machen. Noch freundlicher für die Anwender zu gestalten und damit ist der Geist von Steve Jobs doch noch gerettet worden. Und der Abstand zu Windows? Wieder einen Klafter größer! Viel Spaß!


Pro Tools HD - Time for Update?

 

protoolslogoJetzt ist die Katze aus dem Sack! AVID teilt seinen Kunden freundlich aber bestimmt mit, dass der Support für die älteren Systeme noch für die nächsten drei Jahre gesichert ist. Und dann? Klar, drei Jahre sind noch eine schöne Zeit, aber auch die werden vergehen. Man könnte diese Mitteilung doch als kleiner Wink mit dem Zaunpfahl auffassen. Auch deshalb, weil damit natürlich wieder die Erinnerung erfolgte, dass man jederzeit "… bei beträchtlicher Ersparnis" (Zitat aus der Meldung) sein bestehendes System "mit den blauen Pro Tools Interfaces" eintauschen bzw. umrüsten kann. Fest steht, dass Pro Tools HD 10 das Ende der Fahnenstange ist und man damit nach 20 Jahren die 32-bit Schiene endgültig abgeschlossen hat. Was soviel heißt, dass es keine Neuerungen mehr geben wird, die auf diesem System Platz finden. Irgendwie schade, denn damit wird auch ein Stück Geschichte der digitalen Musikaufzeichnung endgültig abgeschlossen werden. Klar, Pro Tools HDX ist eine Kampfmaschine der höchsten Klasse, aber etwas Wehmut darf man sich schon erlauben. Abschließend noch die Mitteilung an alle Mavericks User: Alles ist kompatibel! Ob kleine oder große Anlagen, es gibt von AVID für alle die richtigen Treiber, denn die letzten sind im April nachgeliefert worden. Jetzt kann gewechselt werden! Bitte aber beachten: Wer beide Versionen, also Pro Tools 10 UND 11 verwenden möchte, muss auf Mountain Lion 10.8.3 bleiben! Und Updaten? Natürlich auch - wir wissen wie's geht!

 


Zum Nachlesen


AIR Instruments Installation. Unser kleiner Installationsbericht.


Euer digisound Team

 

archiv

 

Kurze Berichte und Meinungen stehen als kleines Service von uns immer zur Verfügung. Einmal geht es um neue Software, dann wieder um Empfehlungen oder Tipps. Alles findet sich in unseren Newslettern wieder. Zum Nachlesen stehen die letzten Jahre hier zur Verfügung. Auch kann man daran erkennen, wie schnell die Zeit vergeht oder wie kurzlebig die ein oder andere Neuerung ist. Jedenfalls könnte für den einen oder anderen etwas dabei sein.